Das Menschenkind – Die Mutter-Tochter-Bindung

Die Mutter-Tochter-Bindung - ein Urgeschehen in der ambivalenten Verstrickung der unfairen Patriarchose Seit Urzeiten gebiert eine Mutter ein Kind und dieses Kind ist eine Tochter, die irgenwann ebenfalls Mutter wird. Der Mutterkörper birgt in sich die Eizellen. Die auf Lebensweitergabe gerichteten Körperfunktionen aktivieren eine teilungsbereite Eizelle, nachdem die Geninhalte eines ausgewählten Spermiums aufgenommen und von …

Das Menschenkind – Die Mutter-Tochter-Bindung weiterlesen

Der Beginn des Patriarchats

Der Beginn des Patriarchats setzte dem gemeinsamen (matrifokalen) Leben der Mensch mit ihres Gleichen ein dramatisches Ende und initiierte die Zerstörung der Praxis der gelebten Matrifokalität. Die Matrifokalität, ein biologisch entstandener Effekt, bleibt uns als Lebensart natürlich erhalten, aber die Ideologen der Patriarchalität arbeiten bis heute an der Vernichtung der symbolischen sowie der tatsächlichen Mutter. …

Der Beginn des Patriarchats weiterlesen