Der MannundFrau-Mythos

MannundFrau-Mythos als Inbegriff der Zusammengehörigkeit in der modernen GesellschaftEin Mann und eine Frau, die als Inbegriff der Zusammengehörigkeit in der modernen Gesellschaft unseres Neo-Patriarchats gehandelt werden, sind Personen, die sich per se einander zunächst fremd sind, also nicht nur nichtverwandt, sondern sich auch beim ersten Zusammenkommen in der Regel nicht kennen. Sie kannten sich also …

Der MannundFrau-Mythos weiterlesen

Mythos Partnerschaft

Vorwort für eine Freundin Liebe Freundin, bei den Überlegungen zur Überschrift schlug Gabriele Uhlmann neben Mythos auch die deutlichere Form "Mogelpackung Partnerschaft" vor. Aber wir wollen ja nicht gleich mit der offensichtlichen Tür ins Haus fallen. Also der neue Mythos Partnerschaft gehört zu den patriarchalen Sprachformeln, die eine (bis dato) positive Ausstrahlung haben und daher …

Mythos Partnerschaft weiterlesen

Jagdfieber

... hier möchte ich an den hervorragenden Artikel von Gabriele Uhlmann anknüpfen, den ich unten bereits verlinkte, und damit den angeblich von Natur aus jagenden Menschen(Mann) der, als Wildbeuterin sammelnden MenschenFrau gegenüberstellen... Die Sammlerin und der Mythos vom angeborenen Jagdtrieb des Menschenmannes Der Jägersmann, der die in der Höhle hockende Frau und die Kinder mit …

Jagdfieber weiterlesen

Der Beginn des Patriarchats

Der Beginn des Patriarchats setzte dem gemeinsamen (matrifokalen) Leben der Mensch mit ihres Gleichen ein dramatisches Ende und initiierte die Zerstörung der Praxis der gelebten Matrifokalität. Die Matrifokalität, ein biologisch entstandener Effekt, bleibt uns als Lebensart natürlich erhalten, aber die Ideologen der Patriarchalität arbeiten bis heute an der Vernichtung der symbolischen sowie der tatsächlichen Mutter. …

Der Beginn des Patriarchats weiterlesen