Die Entstehung des Matrifokals – eine Theorie

Teil II der evolutionsphilosophischen Betrachtung: Matrifokales Kontinuum oder Postpatriarchat? – Müssen wir eine menschliche Zukunft neu erfinden oder besinnen wir uns auf unser artgerechtes Menschsein? von Stephanie Ursula GogolinLüneburg, September 2016Das Matrifokal ist eine, von mir gefundene Bezeichnung für den artgerechten, frühmenschlichen Lebenskreis, die mutterzentrierte, geschwisterbasierte, generationsübergreifende Fürsorgegemeinschaft. Und damit eine Theorie, wie sich auf …

Die Entstehung des Matrifokals – eine Theorie weiterlesen

Wie alles begann – eine grundlegende Betrachtung zur Matrifokalität

Teil I der evolutionsphilosophischen Betrachtung: Matrifokales Kontinuum oder Postpatriarchat? - Müssen wir eine menschliche Zukunft neu erfinden oder besinnen wir uns auf unser artgerechtes Menschsein? von Stephanie Ursula GogolinLüneburg, September 2016 Wie alles begann … eine grundlegende Betrachtung zur lebendigen Matrifokalität 'Das Leben' auf unserer Welt ist ein Phänomen, das sich dadurch auszeichnet, dass es …

Wie alles begann – eine grundlegende Betrachtung zur Matrifokalität weiterlesen

Das Menschenkind – Die Mutter-Tochter-Bindung

Die Mutter-Tochter-Bindung - ein Urgeschehen in der ambivalenten Verstrickung der unfairen Patriarchose Seit Urzeiten gebiert eine Mutter ein Kind und dieses Kind ist eine Tochter, die irgenwann ebenfalls Mutter wird. Der Mutterkörper birgt in sich die Eizellen. Die auf Lebensweitergabe gerichteten Körperfunktionen aktivieren eine teilungsbereite Eizelle, nachdem die Geninhalte eines ausgewählten Spermiums aufgenommen und von …

Das Menschenkind – Die Mutter-Tochter-Bindung weiterlesen

Jagdfieber

... hier möchte ich an den hervorragenden Artikel von Gabriele Uhlmann anknüpfen, den ich unten bereits verlinkte, und damit den angeblich von Natur aus jagenden Menschen(Mann) der, als Wildbeuterin sammelnden MenschenFrau gegenüberstellen... Die Sammlerin und der Mythos vom angeborenen Jagdtrieb des Menschenmannes Der Jägersmann, der die in der Höhle hockende Frau und die Kinder mit …

Jagdfieber weiterlesen

Der Beginn des Patriarchats

Der Beginn des Patriarchats setzte dem gemeinsamen (matrifokalen) Leben der Mensch mit ihres Gleichen ein dramatisches Ende und initiierte die Zerstörung der Praxis der gelebten Matrifokalität. Die Matrifokalität, ein biologisch entstandener Effekt, bleibt uns als Lebensart natürlich erhalten, aber die Ideologen der Patriarchalität arbeiten bis heute an der Vernichtung der symbolischen sowie der tatsächlichen Mutter. …

Der Beginn des Patriarchats weiterlesen

Bemerkenswert

Der Vater braucht das Kind!

Noch vor einiger Zeit stimmte ich aus vollem Herzen der Erkenntnis von Gabriele Uhlmann zu, dass unsere wahre Natur in unserer etwas freieren westlichen Welt langsam wieder an die Oberfläche kommt … leider überschreiben Neoactivismen diese Wiedergeburt der Integration der evo-biologischen Matrifokalität in unserem sozialen Alltag. Das Mütterzentrierte Sein, das als menschliche Urnatur identifiziert ist, …

Der Vater braucht das Kind! weiterlesen